Alltagsworte reichen nicht-
Hochzeitsreden als Gedicht!

Hochzeitsreden

Humorvolle Vorträge zur Hochzeit

Vor einer geplanten Hochzeit gibt es vieles zu bedenken und in die Wege zu leiten. So viel, dass einige Hochzeitspaare mit der Organisation leicht überfordert sind. Aber es gibt ja mittlerweile Eventplaner, die einen Großteil dieser Arbeit übernehmen. Dank ihrer diesbezüglichen Erfahrung können auch Ideen für die Gestaltung des Hochzeitsfest einfließen, an die das Paar vielleicht noch nicht gedacht hat.


Zu den Dingen, die die Trauzeugen oder andere Gäste zum Gelingen des Hochzeitsfest beitragen können, zählen immer lustige Hochzeitsreden. Speziell die Eltern des Paares, aber auch gute Freunde sind da in der Pflicht. Nur sehr selten wird es zu viele Reden zur Hochzeit geben.

Ob Brautvater, Brautmutter, Verwandte oder Freunde des Paares- alle dürfen und sollten sich angesprochen fühlen, einen Beitrag zum Gelingen des Hochzeitsfests zu leisten, indem sie eine witzige Hochzeitsansprache halten und einen Toast ausbringen.

Was in einer Ansprache zur Hochzeit gesagt werden soll bzw. kann, lässt sich allgemein vielleicht so beschreiben: Die Grundstimmung der Festrede muss optimistisch sein. Schlechte Erfahrungen mit Expartnern sollten, wenn überhaupt, nur in kurzen Nebensätzen anklingen. Auch muss man das Brautpaar nicht mit zu aufdringlichen Forderungen bezüglich Nachwuchs nerven. Es sei denn, vom Paar kamen positive Äußerungen in dieser Richtung. Ansonsten ist alles geeignet, was sich humorvoll und ohne große Schadenfreude in die Tischrede einbringen lässt.

Nicht jeder hat ja gleich Ideen für die richtigen Worte für eine Rede bei einer Hochzeitsfeier. Hier finden Sie einige Beispiele für Hochzeitsreden des Brautvaters, der Brautmutter, des Bräutigams und der Braut, bei denen Sie sich bedienen dürfen, wenn Sie sie nicht ins Internet stellen oder in Druckmedien veröffentlichen. Die Verwendung in einer Hochzeitszeitung für die Gäste ist natürlich gestattet. Ein Verweis auf die Quelle ist dann eine Frage des Anstands und Respekts.

Möchten Sie die Hochzeitsrede passend persönlich aufs Brautpaar zugeschnitten, erteilen Sie uns einen Auftrag!

Ein Vortag in Reimen ist nicht nach jedermanns Geschmack.
Deshalb finden Sie hier auch freie humorvolle Hochzeitsreden.


(Der Zugriff auf alle Texte ist kostenlos,
ungenehmigte Veröffentlichungen sind NICHT erlaubt.)

Zur Hochzeit Reden von Bräutigam und Brautvater!

Jeder, der zur Hochzeit kam
Hoffte, dass der Bräutigam
Ein paar schöne Worte sprach
Doch der war im Reden schwach

Also hat man dann geschaut
Auf den Vater von der Braut
Dieser war nicht gut bei Stimme
Konnte seine "wirklich schlimme"
Heiserkeit nicht überwinden
Damit galt sich´s abzufinden

Wenn die Ehen schon so starten
Kann man nicht sehr viel erwarten

Autor: Horst Winkler



Das Hochzeitsfest ist eins von jenen
Das viele sich herbei ersehnen
Und auch die Gäste kommen gerne
Mitunter gar aus großer Ferne

Es bietet auch Gelegenheit
Zur allgemeinen Heiterkeit
Mit Anekdoten beizutragen
Aus int´ressanten Lebenslagen
Des Paares, die man pointiert
Dann vorträgt, völlig ungeniert

Autor: Horst Winkler


Lustige Hochzeitsreden des Brautvaters

Aus meinem kleinen Hosenmatz
Wurde dieser große Schatz
Bewahre und behüte ihn
Er ist ein echter Hauptgewinn

(oder z.B. Anna ist ein Hauptgewinn)

Ich gebe sie nicht gerne her
Die Trennung fällt mir wirklich schwer
Doch das ist eines Vaters Los
Zieht´s Töchterlein mit Liebe groß
Ist für sie da von früh bis spät
Erträgt sie in der Pubertät
Ist kaum erholt von diesem Schreck
Da holt sie sich schon einer weg

Doch sei es, wie es immer war
Der, dem sie ja sagt vorm Altar
Bekommt sie und die Mitgift auch
So ist es ja von jeher Brauch

Ich habe lange überlegt
Was man da so zu geben pflegt
Jedoch ich will nicht kleinlich sein
Geht es ums liebe Töchterlein
Und so verkünde ich dem Saal
Ihr kriegt mein ganzes Kapital
Und mit den Zinsen schon allein
Da kann man recht zufrieden sein

Noch eins, bevor ihr euch bedankt
Es liegt in keiner großen Bank
Es sichert nicht mal ein Tresor
Man findet´s rechts vom linken Ohr

Das Leben hat mich oft belehrt
Dies Wissen ist mir sehr viel wert
Wer immer es mal nötig hat
Ich gebe gerne meinen Rat
Doch kränkt es mich beileibe nicht
Wenn ihr es besser wisst als ich

Euch beiden Liebe, Glück und Spaß
Ich leere darauf nun mein Glas

Autor: Horst Winkler


Witzige Rede des Vaters der Braut

Der Mann von Welt ist sehr gefasst
Wenn seine Tochter ihn verlässt
Und künftig nur als selt´ner Gast
Besucht das heimatliche Nest

So will auch ich nicht lamentieren
Und werde klaglos akzeptieren
Des Lebens ewig gleichen Lauf
Den hält man letztlich doch nicht auf

Ich bin ja auch voll Zuversicht
Betreffend diesen jungen Mann
Und glaube, dass er dem entspricht
Was sich ein Vater wünschen kann

Als jemand an der Tochter Seite
Der sie in Liebe stets begleite
Der Schutz ihr gibt und sich´ren Halt
Und ihre Rechnungen bezahlt

Denn dies und jenes braucht frau ja
Zum Überleben unbedingt
Und wozu ist ein Gatte da
Der nicht gern kleine Opfer bringt

Die Frau wird es ihm dankbar lohnen
Und wiederum sich selbst nicht schonen
Sie sorgt für ein gemütlich Heim
Das ist des Glückes bester Keim

So seid einander immer treu
Für heute und für alle Zeit
Die Ehe sei von Sorgen frei
Die Liebe von Beständigkeit

Ihr sollt euch immer gut verstehen
Das Lachen soll euch nie vergehen
Habt miteinander sehr viel Spaß
Darauf erhebe ich mein Glas

Autor: Horst Winkler


Festrede, gemeinsamer Vortrag
von Brautvater und Vater des Bräutigams

Brautvater:
Ich schrieb als Vater dieser Braut
Speziell für dieses Hochzeitsfest
Mir hier noch ein paar Worte auf
Die sag ich nun, wenn man mich lässt

Vater des Bräutigams:
Moment, Moment, nicht ganz so schnell
Zur Hochzeit da gehörn ja zwei
Und wenn ich mich nicht furchtbar täusch
Ist auch ein Bräutigam dabei

Als dessen Vater gebe ich
Natürlich meinen Senf dazu
Das darf ich doch wohl hoffentlich
Ok. Jetzt also wieder du

Brautvater:
Nein, nein, du kannst ruhig weiterreden
Ein Trinkspruch wär jetzt angebracht
Wir wissen alle aus Erfahrung
Wie sehr das Feiern durstig macht

Vater des Bräutigams:
Du hast so Recht. Erhebt euch bitte
Wir stoßen auf das Paar nun an
Und wünschen nur das Allerbeste
Für diese Frau und ihren Mann

Brautvater:
Ich glaub, ich spreche auch für euch
Die herrlich große Gästeschar
Mit all den vielen netten Leuten
Macht dieses Fest ganz wunderbar

Auch alle Omas sind zugegen
Und feiern mit uns froh gestimmt
Auf dieser Ehe liegt viel Segen
Wenn sie gleich solchen Anfang nimmt

Vater des Bräutigams:
Mit einer wirklich tollen Feier
Da fängt die Ehe prima an
Davon wird man noch lang erzählen
Hier geht was ab, mein lieber Mann

Brautvater:
Dank allen, die uns da geholfen
Sich irgendwie mit eingebracht
Die tollen Freunde und Verwandten
Ihr habt das Fest perfekt gemacht

Vater des Bräutigams:
Doch Mittelpunkt von dieser Feier
Sind unsre lieben beiden hier
Auf sie wollen wir uns konzentrieren
Und ihnen applaudieren wir

Brautvater:
Es hat sich ja ein Paar gefunden
Dem jeder gerne gratuliert
Weil es sich ehelich verbunden
Und als Familie etabliert

Vater des Bräutigams:
Familie sagst du? Bist du sicher?
Gehört dazu nicht etwas mehr?
So etwas Kleines als Ergänzung
Das wünschen wir uns alle sehr

Brautvater:
Da möchte ich nicht widersprechen
Doch letztlich geht uns das nichts an
Die beiden müssen das entscheiden
Vielleicht gibt´s da schon einen Plan

Brautvater+Vater des Bräutigams:
Wir wünschen euch, dass eure Pläne
Sich gut erfüllen mit der Zeit
Und stoßen an auf Ehejahre
Voll Harmonie und Seligkeit

Autor: Horst Winkler


Kurze Hochzeitsansprache

Wenn zwei wie ihr sich treu verbinden
Und halten aneinander fest
Um etwas von Bestand zu gründen
Familie, Heim, ein warmes Nest
Dann freuen sich alle ihre Lieben
Und hoffen, es hält lebenslang
Denn, wie von alters her geschrieben
Genießt die Liebe höchsten Rang

Sie gut zu pflegen, ist sehr wichtig
Vielleicht auch schwer von Zeit zu Zeit
Doch denken wir, ihr macht´s schon richtig
Und wisst, was ihr einander seid

Wir wünschen Glück dem lieben Paare
Und 100 schöne Ehejahre

Autor: Horst Winkler


Ansprache vom Vater des Bräutigams

Trifft der Sohn, gereift an Jahren
Und nicht völlig unerfahren
Schließlich auf sein Lebensglück
Lehnt man sich beruhigt zurück

Auch, dass er es packt und hält
Und sich nicht mit Zweifeln quält
Freut den Vater ungemein
Denn so sollte es ja sein

Teilen zwei sich Tisch und Bett
Wird ihr Glück dann bald komplett
Durch ein Abbild von den beiden
Sind sie wirklich zu beneiden

Ja, die Liebe ist wohl groß
Denn es ist ja beispiellos
Dass er ohne viel Protest
Ihr sein Auto überlässt
Ja, wenn Männer so weit gehen
Ist es wohl um sie geschehen

Doch er wird ja auch verwöhnt:
Schon, wie sie das Heim verschönt
Zeigt, wie gut sie sich ergänzen
Selten gibt es Differenzen

Ihre Schönheit festzuhalten
Künstlerisch auch zu gestalten
Darin geht mein Markus auf
Fotos hat er schon zu Hauf
Am PC sitzt er begeistert
Wo er es vorzüglich meistert
Sie ins rechte Licht zu rücken
Um sie damit zu beglücken

Ebay-Schnäppchen zu erringen
Freut ihn, doch vor allen Dingen
Zählt: Der allergrößte Schatz
Fand in seinem Herzen Platz

Und man weiß, seit ew´gen Zeiten
Liebt mein Sohn ja Süßigkeiten
Also wundert es wohl kaum
Er erfüllt sich einen Traum
Und er heiratet geschwind
Dieses nette, süße Kind
Das Dornröschen aus dem Märchen
Sind sie nicht ein schönes Pärchen?

Habt euch lieb für alle Zeiten
Alles sonst sind Nichtigkeiten

Ob im Alltagsseinerlei
Ob im Stress, bei Plackerei
Stets sollt ihr euch gut verstehn
Alle Sorgen soll´n vergehn

Und egal, was kommen mag
Wünsche ich für diesen Tag
Und für Hundert Ehejahre
Nur das Beste diesem Paare
Alles Glück auf dieser Welt
Wenn ihr´s braucht auch etwas Geld
Stets die große inn´re Nähe
Sei der Kitt in eurer Ehe

Damit endet nun mein Toast
das Brautpaar!-Und nun Prost!

Autor: Horst Winkler


So könnte sie beginnen, die

Hochzeitsrede des Brautvaters

Das Reden auf dem Hochzeitsfest
Man meist den Vätern überlässt
So will ich mich dann auch nicht drücken
Und euch mit Versen jetzt beglücken

Man weiß, wenn zwei zusammenwohnen
Verfliegen oft die Illusionen
Von glücklicher Gemeinsamkeit
Für eine lange schöne Zeit

Nicht so jedoch bei diesen Beiden
Sie können sich noch immer leiden
Und mehr als das, wie gut zu sehen
Ich würde sonst auch hier nicht stehen

Nach ein paar Jahren Härtetest
Sich resümierend sagen lässt
Es stimmt bei ihnen die Chemie
Es dominiert die Harmonie...

Autor: Horst Winkler

Anfang einer im Auftrag gefertigten

Hochzeitsrede

Lange schon hab ich gewartet
Dass ihr eure Ehe startet
Und euch kräftig engagiert
(Sie mit Nachwuchs komplettiert)

In dem Ländchen an der Saar
Sind die Männer langsam zwar
Aber mit vereinter Kraft
Wird doch immer viel geschafft...

Autor: Horst Winkler


Individuelle Tischrede zur Hochzeit

(Anfang)

Zu den schönsten Festen zählt
Das, wenn jemand sich vermählt
Geht es dabei um ein Paar
Dem man immer nahe war
Ist zur Freude doppelt Grund
Über diesen Lebensbund

Beide kennen sich ja lange
Nicht nur uns war manchmal bange
Ob sie noch zusammenfinden
Und sich wirklich fest verbinden

Liebesfeuer, die aus Stroh
Machen letztlich keinen froh
Umso schöner aber dann
Wenn wie hier man sagen kann
Immer blieben sie sich gut
Nie erloschen ist die Glut...

Autor: Horst Winkler


Festrede zur Hochzeit

Ihr geht nun in den Ehestand
Das ist ein guter Zweckverband
Er fördert die Gemeinsamkeiten
Das kann wohl niemand hier bestreiten

Man sagt dem andern gerne ja
Man wäre für ihn immer da
Doch dann im Alltagseinerlei
Geht´s ständig mehr in das Detail

Da kommen Fragen inhaltsschwer
Wer macht die Wäsche, bitte sehr
Wer saugt den Teppich, wer holt Brot
Wer wählt im Fernsehangebot

Wer kann mal schnell das Auto nehmen
Wer steckt zurück bei Geldproblemen
Die Lösung dann gemeinsam finden
Das kittet, das wird euch verbinden

Und seid ihr erstmal so verschweißt
Kein Mensch euch auseinander reißt
In diesem Sinne wünschen wir
Wohl auch im Namen aller hier

Es binde euch ein guter Kitt
Und darauf trinkt nun alle mit!

Autor: Horst Winkler


Hochzeitsrede der Eltern der Braut

(die mit persönlichen Details und Anekdoten fortgeführt werden müsste, könnte von beiden gemeinsam vorgetragen werden:

Ihrer Kinder Wohl und Wehe
Ist für Eltern von Belang
Ganz speziell beim Thema Ehe
Fragen sie sich deshalb bang:

Sind die beiden für einander
Wirklich eine gute Wahl
Stimmt bei ihnen- wie es sein soll
Die Chemie auch ideal?

Sind die Ambitionen ähnlich
Und die Interessen gleich
Ist es viel, was sie verbindet
Scheint die Zukunft aussichtsreich?

Doch auf alle diese Fragen
Die man sich als Eltern stellt
Können wir erleichtert sagen
Ihr Zwei passt in diese Welt...

Autor: Horst Winkler


Hochzeitsreden des Bräutigams

Wer ewig Junggeselle bleibt
Sich nur sporadisch mal beweibt
Weiß nicht, was ihm so dringend fehlt
Denn Ganzheit ist das Ziel der Welt

Allein spart er das halbe Geld
Doch ist er erst einmal vermählt
Verliert er die Kontrolle ganz
Das ist das Los des Ehemanns

Allein hat er die halbe Nacht
Oft mit Kumpanen zugebracht
Der lieben Frau, das ist wohl klar
Gehört er ganz mit Haut und Haar

Allein war öfter er halb zu
Das treibt die Frau ihm aus im Nu
Allein schlief er meist halbwegs gut
Nun ist er nie ganz ausgeruht

Doch das ist nur zur Hälfte wahr
Was ich verschwiegen ganz und gar
Wer halben Herzens bringt sich ein
Wird niemals völlig glücklich sein

Die halb geleerten Gläser füllt
Wir trinken darauf , dass es gilt
Nur wer sich ganz der Sache stellt
Sein Schicksal in den Händen hält

Autor: Horst Winkler


Hochzeitsansprache der Brauteltern

Lässt das liebe Töchterlein
Sich auf eine Heirat ein
Fragen Mutter sich und Vater
Als natürliche Berater
Wird es ihr auch gut ergehen?
Bleibt das Glück auch lang bestehen?

Und sie werden fragen, testen
Steht´s mit allem auch zum Besten?
Ist er ein solider Mann
Nicht etwa ein Don Juan?

Kann er´s Töchterchen ernähren
Oder muss es viel entbehren
Geht er pfleglich mit ihr um
Treibt er sich auch nicht herum

Lässt sie nicht zu viel allein
Wird er auch verlässlich sein?
Werden sie sich gut vertragen
Und verstehn an allen Tagen?

Gibt´s verbindende Int´ressen
Ist da mehr als Schlafen, Essen
Was sie in Gemeinsamkeit
Machen in der Ehezeit

Wird er auch ein guter Vater
Oder mehr so wie die Kater
Die dann ihrer Wege gehen
Und die Kleinen kaum noch sehen

Viele Fragen stellen sich
Mädcheneltern fürsorglich
Nehmen ihn von vornherein
Sehr genau in Augenschein

Jeder wird es wohl verstehen
So ist´s auch bei uns geschehen
Wie es guter Eltern Pflicht
Hört nun unsern Testbericht

Zu den ganzen wicht´gen Fragen
Kann ich frohen Herzens sagen
Ich kann diesen Test beenden
Kind, du bist in guten Händen

Vor euch seht ihr einen Mann
Dem man voll vertrauen kann
Er hat einen guten Job
Das ist sicherlich kein Flop
Und ich gehe davon aus
Er bringt etwas Geld nach Haus

Auch gemeinsame Int´ressen
Wollen wir mal nicht vergessen
Die verbinden alle beide
Denn sie bringen doppelt Freude

Es wird wohl im Eheleben
Keine Langeweile geben
Und erst recht nicht in der Zeit
Wenn ihr dann nicht mehr zu zweit
Und wir hoffen ungemein
Das wird möglichst bald schon sein

Mit dem Wunsche wolln wir schließen
Und es alle nun begießen
Glück und Segen diesem Paare
Hundert gute Ehejahre!

Autor: Horst Winkler


Begrüßungsrede des Bräutigams

Seid uns willkommen. liebe Gäste
Heut auf unserm Hochzeitsfeste
Der Tag soll wie kein andrer sein
Bringt euch in diese Feier ein
Die neue Ära heut beginnt
So wahr wie wir ein Traumpaar sind
Und wird man später davon lesen
Dann seid ihr mit dabei gewesen

Die Tafel ist für euch gedeckt
Greift zu, wir hoffen, dass es schmeckt
Füllt , wenn ihr mögt, die Gläser voll
Stoßt an und trinkt auf unser Wohl

Autor: Horst Winkler


Toast des Bräutigams

Hat man eine liebe Braut
Gern man in die Zukunft schaut
Denn das Wichtigste im Leben
Wurde einem schon gegeben

Augen, die vor Liebe strahlen
Sind das Schönste an Signalen
Die ein Mensch empfangen kann
Das ist wie ein Zauberbann

Dem bin ich total erlegen
Und ich ich kämpf auch nicht dagegen
Jemand, der sich da noch wehrt
Der tickt irgendwie verkehrt

So viel Liebreiz muss betören
Und ich kann es auch beschwören
Immer werd´ ich ihr gehören
Nichts soll unser Glück zerstören

Wenn ein Tag wie dieser heute
Keinen Anlass gibt zur Freude
Welcher es wohl sonst vermag?
Mir ist dies der schönste Tag!

Lasst uns feiern, freut euch mit
Trinkt und esst mit Appetit

Wünscht uns für die Zukunft Glück
Denkt ihr an den Tag zurück
Soll er nicht wie and´re sein
Sondern auch im Nachhinein
Einer, den man nicht vergisst
Weil er was Besond´res ist

Darauf leeren wir ein Glas
Stoßt mit an und noch viel Spaß!

Autor: Horst Winkler


Spezielle Ansprache

Ein Traumpaar hat sich da gefunden
Und in der Ehe fest verbunden
Sie sind nicht nur berufsverwandt
Es gibt auch sonst noch allerhand
Gemeinsamkeiten dieser Beiden
Sie können sich auch sehr gut leiden
Doch halt, das ist stark untertrieben
Weil sie sich wirklich ernsthaft lieben

Ich glaube, man wirklich sagen
Dass ihr euch mittlerweile kennt
Ihr habt euch rundherum getestet
Gemeinsam lebend und getrennt

Die Liebe, die euch so verbindet
Und die auch Trennung überstand
Wenn sich ein Paar wie ihr Zwei findet
Dann weiß man: Dies Glück hat Bestand!

Erreicht gemeinsam viele Ziele
Ergänzt euch, wo es nötig scheint
Verstärkt die eigenen Profile
Und bleibt dabei doch stets vereint

Hört nicht auf, Neues zu erkunden
Dem Alltagstrott gebt wenig Chance
Lasst euch viel Spielraum- bleibt verbunden
Nicht immer leicht ist die Balance

Die besten Wünsch unserm Paare
Von Glück erfüllte Ehejahre!

Autor: Horst Winkler


Eine gute Hochzeitsrede
Ist ein Höhepunkt für jede
Hochzeitsfeier. Doch sie sei
Wohl durchdacht und stotterfrei

Autor: Horst Winkler

Ungereimt, aber nicht sinnlos

Rede des Vaters der Braut

Reden halten ist nicht so mein Ding. Aber heute muss ich wohl. Und ich will es auch gerne tun. Es ist ja schließlich nicht irgendein Anlass sondern die Hochzeit meiner lieben Tochter. Wer das als Brautvater schon einmal erlebt hat, kann sicher nachvollziehen, wie man sich da fühlt. Spätestens in diesem Moment wird einem klar, dass man nicht mehr der wichtigste Mann im Leben der Tochter ist. Das ist so ein bisschen wie Abschied. Aber man hofft natürlich, weiter ein wenig Anteil am Leben der nun verheirateten Frau nehmen zu können.

Andererseits bin ich ja nun eine Sorge los: Sie ist nicht auf einen irgendeinen Hallodri hereingefallen, der ihr das Blaue vom Himmel verspricht und sich dann als Niete herausstellt. Bei ihrem Mann ist sie in guten Händen, da bin ich sicher.

Ich wünsche euch beiden alles erdenklich Gute. Zeigt allen, dass die Institution Ehe immer noch nicht antiqiert ist und wunderbar funktionieren kann. Und solltet ihr Unterstützung in irgendeiner Art brauchen, ihr wisst, wie ich zu erreichen bin.

(Sie wissen natürlich, dass Sie in der Rede die Vornamen von Braut und Bräutigam verwenden. Ansonsten würde sie nicht sehr persönlch wirken.)

Autor: Horst Winkler


Rede der Brautmutter

Liebe X, lieber Y, liebes Hochzeitspaar!

Heute ist ein wunderschöner Tag, ein richtiger Festtag. Wir alle, die Eltern der Braut,die des Bräutigmas und die vielen Gäste freuen sich, mit euch feiern zu können. Einige von uns haben ja schon überlegt, wann es wohl so weit sein wird, dass ihr diesen Schritt macht. Denn gehofft haben wir das, seit wir euch zusammen erlebt haben. Ihr seid ein Paar, das wirklich füreinander geschaffen ist. Überstürzt habt ihr die Heirat freilich nicht. Aber das ist auch gut so. Ihr wolltet wohl beide auf Nummer sicher gehen, dass ihr wirklich den richtigen Partner gefunden habt. Nun habt ihr euch gut genug kennengelernt, um euch darüber so sicher zu sein, wie es viele von uns schon seit langem waren.

Ich weiß, was ihr euch alles gemeinsam vorgenommen habt. Es sind ehrgeizige Pläne, die nicht von heute auf morgen zu verwirklichen sind. Aber wenn es jemand schafft, dann ihr, weil ihr so ein großartiges Team seid und euch so toll ergänzt. Und solltet ihr Hilfe brauchen, ihr wisst, wie ihr uns erreichen könnt. Und vielleicht kann ich mit diesem Angebot auch für andere sprechen.

Ich wünsche euch auch im Namen von Z für euern gemeinsamen Lebensweg alles erdenklich Gute! In diesem Sinne erhebe ich mein Glas. Auf das Brautpaar!

Autor: Horst Winkler